Lasst uns hoffen, dass das Jahr 2021 eine positive Wende für uns alle bringt.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht:
Das gab´s auch schon ohne und lange vor Corona!
Loriot hat wohl in unsere Zukunft geguckt:

„…dann lies doch mal was“:

Ein paar Buchtipps, wenn gar nichts mehr geht.

Handbuch für miese Tage, Evelyn Helmink, Irisiana, Dez. 2020
Eine gute Zusammenstellung diverser Tipps und mentaler Tricks, die uns – neben dem
Praktizierten von Yoga! – aus den Tiefs herausbringen können. Es tröstet schon, das Buch in die Hand zu nehmen, dann eine beliebige Seite aufschlagen und zu erfahren, dass es anderen auch so geht und sich eine der zahlreichen Techniken und einfachen Methoden anzueignen, mit denen man aus einem Tief auch ein persönliches Hoch machen kann.

Anleitung zur Achtsamkeit, diverse Autoren, DK-Penguin Random House, 2015
Selbst wenn man es nicht mehr hören kann, diesen Hype um die sog. „Achtsamkeit“ so ist dieses Buch ein gut illustrierter, sehr kompakter Leitfaden über die Techniken, die uns guttun. Mit vielen Tipps um auch unangenehme Situationen gut zu bewältigen.

Das große Ganze:

Unsere Welt neu denken, Maja Göpel, Ullstein, 2020
Für die, die spüren, dass es kein richtiges Leben im falschen geben kann.
Dieses „kleine“ Buch hat viel: Kluge Ideen, ungewöhnliche Erklärungen mit weiblicher Sicht auf all das, was uns umgibt und auf das, was wir glauben sollen. Denkbarrieren werden benannt, Lösungen dargestellt und die Bedeutung unserer eigenen Einstellungen und Haltungen hervorgehoben.
LESEN!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen